Wissens-Werkstatt

…wie aus Erfahrungswissen,
die neue Wahrnehmung über mich Selbst entstand.

Das Leben gehört Mir sowie auch Dir und niemand anderem.

Die Verantwortung für mein Leben liegt daher tatsächlich in meinen Händen, Herzen und Willen.

Nicht ein akademischer Grad oder eine bessere Ausbildung, mehr Geld, bessere Eltern, weniger Schicksal, mehr Gerechtigkeit, der tiefere Glaube, ein gesünderer Körper, ein besserer Ehemann, Ehefrau und viele Gründe mehr…

bestimmen darüber wieviel
„Würde“ Du Dir selber zukommen lässt.

Entscheidungsfreiheiten zu haben, zu erkennen, hinter all den Prägungen, Mustern, Verletzungen, Glaubenssätzen und diese vom Leben angeborene Freiheit, sich wieder zurückzuholen, herausfordernd und steinig, dennoch schaffbar, da die natürliche Entwicklung des Menschen danach ausgerichtet ist.

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Wieso „enthalten“ wir uns dann Selbst davon?


Es gab das Leben ohne und mein Leben mit Würde für mich Selbst, ohne dessen ich mir Selbst darüber bewusst sein konnte.

Durch Spannungsauflösung wurde Energie freigesetzt, die sich nun „neu“ ausrichtete.

Ja, „Ich will wieder Leben“ formierte sich, auch ohne zu wissen, dass diese Verneinung in mir vorlag.

Im Einklang mit mir Selbst, durfte ich beobachten, wie diese Willenskraft nun mein Leben neu belebt.

Ja, ich will gesehen, gehört, gelobt, gebührend für meine Klugheit entlohnt werden.

Ja, ich will mich nicht mehr nach den wohlgemeinten, anderen Meinungen richten.

Ja, ich will meine Meinung vertreten und keine andere mehr.

Ja, ich bin zwischen die Räder gekommen.

Ja, ich bin in einem Zwischenraum Zuhause.

Ja, ich bin nicht der Mensch, der zu einem anderen Gegenstück passt.

Ja, ich bin der Mensch, der allein sein kann und wird.

Ja, ich bin der Mensch, der nicht mehr nach vorne und nicht mehr zurück in seiner Entwicklung kann.

Ja, ich vertraue wieder dem Leben!

Ja, ich bin nun mit meinem Selbst verbunden und dieses Selbst nur mit der einen Schöpfung.